Anonymisierung und Pseudonymisierung persönlicher Daten

Der Schutz persönlicher Daten wie Name, Adresse und Geburtsdaten sowie anderer Identifikatoren spielt in jedem Unternehmen eine große Rolle, insbesondere in Hinblick auf die neue Datenschutz-Grundverordnung DSGVO (GDPR). Müssen Dokumente mit sensiblen Daten für Vorgänge wie externe Audits, Archivierung oder ähnliches außerhalb des Unternehmens bearbeitet werden, kann dies erst nach Anonymisierung aller persönlichen Details erfolgen.

Eine automatische Anonymisierung mit einfachen Schlagwort-basierenden Methoden ist,  vor allem bei schwankender OCR-Qualität, nicht möglich. Die Glanos DataSphere kombiniert semantische und linguistische Verfahren mit umfangreichen Lexika und ist so in der Lage, bereits mit sehr wenigen, per Hand anonymisierten Trainingsdaten sensible Informationen wie Name, Adresse und Geburtsdatum auch bei Dokumenten mit schlechter OCR-Qualität zu identifizieren und zu anonymisieren.

Vorteile unserer Lösung im Überblick:

  • Kunden steuern selbständig automatische Anonymisierung über einen lokalen oder einen Online-Zugang zur Glanos DataSphere
  • Zuverlässige Anonymisierung vom ersten Datensatz an durch linguistische und KI-basierte Verfahren
  • Verbesserung der Ergebnisse durch Bereitstellung von wenigen Beispieldokumenten.
  • Flexible Pseudonymisierung/k-Anonymisierung von sensiblen Daten.
  • Ständige Verbesserung der Qualität durch in der DataSphere integrierte selbstlernende Algorithmen.
Suche